Lausitz

Mehr als 7.500 Menschen verbinden die von der Abbaggerung bedrohten Orte Kerkwitz und Grabice in Polen, um ein Zeichen gegen die Braunkohleverstromung zu setzen

Aus ganz Deutschland und Europa reisten am 23.08.2014 mehr als 7.500 Menschen in die Lausitz, um ein eindrucksvolles Zeichen gegen die Abbaggerung von weiteren Orten und gegen die Braunkohleverstromung zu setzen. Mit einer Menschenkette von acht Kilometern Länge verbanden sie die beiden Orte Kerkwitz und das polnische Grabice. Die Querung der Grenze erfolgte durch Feuerwehrleute… Weiterlesen »

Braunkohle-Abbau in der Lausitz: Was nach den Baggern kommt… – ein Vororttermin

Sperrbereich – Betreten verboten. Lebensgefahr. Wir sind am Bergener See in der Lausitz. 2010 kam es hier, im ehemaligen Tagebau Spreetal, zu einer großflächigen Rutschung. Eine Flutwelle riss einige Schafe in den Tod. Seitdem ist die Region weitläufig abgesperrt. Dieses Schicksal teilt der Bergener See mit 100 anderen Seen und Teichen im Lausitzer Seenland, die… Weiterlesen »

GRÜNE Bergbautour an der teuersten „Brücke“ der Geschichte mit Simone Peter und Direktkandidat Jan Schubert (WK44/Dresden 4)

Mit einem eng gesteckten Tagesplan besuchten Simone Peter – Bundesvorsitzende BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN, Oliver Krischer – MdB, Gudrun Zentis – MdL Nordrhein-Westphalen, Heide Schinowsky – Landesvorstandsmitglied GRÜNE Brandenburg, Jan Schubert (Direktkandidat zur sächsischen Landtagswahl 2014 WK44)  und Fraktionsvorsitzende Antje Hermenau – MdL, im Rahmen der „Bergbautour“ das Lausitzer Seenland und sorbische Aktivisten/innen, sowie den Tagebau… Weiterlesen »

Grüne in Sachsen: Tagebauerweiterung Welzow-Süd – Strukturwandel in der Lausitz in Gefahr

Dienstag, 8. Juli 2014 Volkmar Zschocke, Landesvorsitzender BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen Dresden/Kamenz. Nach der Zustimmung im Braunkohleausschuss des Planungsverbandes Oberlausitz-Niederschlesien zur Tagebauerweiterung Welzow-Süd, fordert Volkmar Zschocke, Spitzenkandidat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen zur Landtagswahl am 31. August vom Innenministerium, die Erweiterung abzulehnen: “Für die Erweiterung der Braunkohletagebaue in der Lausitz gibt es keine wirtschaftliche Rechtfertigung…. Weiterlesen »